Checkliste

zur Vorbereitung eines Schuldenregulierungsverfahrens

für NICHT-Unternehmer

(Angestellte und Arbeiter):

1. Lebenslauf (persönliche Verhältnisse) samt beruflichen Werdegang

2. Schriftliche Vermögensaufstellung:

  • PKW (Zulassung und Typenschein)?
  • Arbeitseinkommen (Lohnzettel der letzten drei Monate)?
  • Lebensversicherungen (Polizzen)?
  • Bausparverträge?
  • Sonstiges Vermögen?

3. Passiva:

  • Gläubigerliste
  • Höhe der Schulden

4. Schriftliche Darstellung, wie es zu den Schulden gekommen ist (Ursachen der Zahlungsunfähigkeit)

  • Arbeitslosigkeit?
  • Gescheiterte Selbstständigkeit?
  • Scheidung?
  • fällige Bankschulden?
  • Bürgschaft?
  • Sonstiges?

5. Anhängige Prozesse oder Exekutionsverfahren:

  • Gibt es derzeit anhängige Prozesse vor Gerichten?
  • War der Gerichtsvollzieher bei Ihnen?
  • Exekutionsregisterauszug (Sie können den Auszug beim zuständigen Bezirksgericht an Ihrem Wohnort persönlich abholen; damit sehen sie Ihre Gläubiger, die sie exekutieren!)

8. Anfechtung:

  • Haben sie in den letzten 6 Monate Zahlungen an ihre Gläubiger geleistet?
  • Haben sie Zahlungen an Gerichtsvollzieher geleistet?

9. Vertragsverhältnisse:

  • Kontonummer ihrer Bank?
  • Versicherungen (Polizzen), wie Haushaltsversicherung, KFZ-Versicherung usw.
  • Handyvertrag?
  • Mietvertrag?
  • Sonstige?

10.  Haben sie in den letzten 5  Jahren ihren Lohnsteuerausgleich beantragt?

11. Urkundenvorlage

  • Lohnzettel letzte 3 Monate

12.  Vereinbaren sie in unserer Kanzlei einen ersten Beratungstermin zur Vorbereitung ihre Schuldenregulierung (Privatkonkurs)!

Mehr Informationen zum Thema Konkurs & Schulden:

Dr. Markus Kaltseis © 2016 | Impressum | Datenschutz